Stationäre Psychiatrie, Langenthal

Nach einer über einjähriger Bauzeit hat die stationäre Psychiatrie in Langenthal, welche durch den Neubau dem Spital SRO angegliedert wurde, im Dezember 2013 erfolgreich ihren Betrieb aufgenommen. Beim Bau und insbesondere der Material- und Farbwahl war das Ziel, eine einladende Atmosphäre zu gestalten. Der grosszügige Einsatz von Farben wirkt wohltuend und setzt einen kraftvollen Akzent in der eintönigen Spitallandschaft. Das Architekturbüro Blum & Grossenbacher, ergänzt durch die Designerin Alexa Blum, hat gemeinsam mit den Verantwortlichen der Psychiatrie und der SRO AG dieses Ziel erfreulich umsetzen können.

Unterstützung im Bereich der Lichtplanung haben sie von Bernhard Herzog erhalten. Seine Lichtplanung mit energieeffizienten, ästhetischen Leuchten fügt sich hervorragend in die moderne Umgebung ein. Die runde LED-Leuchte PUNTO begrüsst den Besucher bereits beim Empfang. In Beratungsräumen, Büros und Patientenzimmer rundet sie in verschiedenen Grössen das Gestaltungskonzept mit hellem Holz, natürlichen Textilien und skandinavischem Mobiliar ab.

Stationäre Psychiatrie, Langenthal

Dentalpraxis

Im aargauischen Muhen ist eine moderne Dentalpraxis entstanden, welche durch ihre einladende, harmonische Gestaltung den Besuch beim Zahnarzt zum Erlebnis macht. Gestalterisch wie auch funktionell entspricht die neue Zahnarztpraxis den aktuellen Bedürfnissen des Flückiger Zahnärzte-Teams sowie dem Minergiestandard.

Die Wartelounge lädt mit einem stimmigen Farb- und Beleuchtungskonzept zum kurzen Verweilen ein. Die verspielt angeordneten PUNTO Leuchten sorgen für ein dynamisches Deckenbild, welches sich bis in die Korridore erstreckt. Für die kleinen Patienten steht ein Spielzimmer, ausgeleuchtet mit SPINAled Pendelleuchten, zur Verfügung. In den Behandlungsräumen wirken kleine PUNTO Anbauelemente unterstützend zur Hauptbeleuchtung. Im Sterilisationsbereich, wo ein hoher Beleuchtungsstandard erfordert wurde, leuchten SPINAled Pendelleuchten mit klarem Kunstlgas die Arbeitsflächen blendfrei aus. Das Beleuchtungskonzept, für welches sich das RIBAG Projektteam verantwortlich zeigt, setzt sich auch in den restlichen Räumen fort.

Architektur: Frei Architekten, Aarau

Dentalpraxis

Strassenverkehrsamt Schafisheim

Das Strassenverkehrsamt in Schafisheim glänzt durch eine nachhaltige Rundumerneuerung, welche durch die Stoos Architekten aus Brugg geplant wurde.

Die helle Cafeteria, mit wohltuenden Kontrasten und warmem Sonnengelb, lädt zum Verweilen und Entspannen ein. Die Raumgestaltung mit zeitlosen Materialien und Farben wird durch die dynamische Form der eingesetzten PUNTO Anbauleuchten unterstützt. Die reddot-prämierte LED-Leuchte wurde in der Lichtplanung von Erwin Egli versetzt im Raum angeordnet und sorgt somit für eine lockere Atmosphäre.

Der Gebäudekomplex eröffnete seine Türen anfangs 2014 in neuem Kleid und ist mit Minergiestandard und neuster Gebäudetechnik für die kommenden Jahre gerüstet.

Strassenverkehrsamt Schafisheim

Landgericht Halle

Nach über zweijähriger Sanierung wurde das altehrwürdige Gebäude des über 100-jährigen Landgerichts in Halle in ein wahres Schmuckstück verwandelt. Durch die unglaubliche Vielfalt des Denkmals war es für den Architekten Alf M. Prasch vom Dresdner Architekturbüro nps Tchoban voss eine grosse und sehr spannende Herausforderung.

Das Haupttreppenhaus ist mit seiner überaus starken Farbigkeit einzigartig. Die heutigen Anforderungen an Beleuchtung und das Ziel, die architektonische Wirkung ungestört zu lassen bzw. herauszuarbeiten, stellte eine Herausforderung an die Lichtgestaltung dar.

Für das Lichtdesign und die Lichtplanung wurde die Firma Anke Augsburg Licht in Leipzig beauftragt. Sowohl für die Orientierung der Raumtiefe wie auch einen Wechsel von helleren und dunkleren Raumbereichen zuzulassen, entschied man sich für den LED-Strahler TWIST mit seiner hervorragenden Lichtqualität. Mit der schlichten und variablen Leuchte wurden nicht nur die architektonischen Vorgaben und Ansprüche gedeckt, sondern auch ein stimmungsvoller Raumeindruck erzeugt.

Landgericht Halle

Raiffeisen Träff

Für das Restaurant Postillion in Gränichen hat 2013 ein neues Kapitel begonnen. Während den Monaten Februar und März 2013 wurden die Räumlichkeiten umgebaut und modernisiert.
Die Raiffeisenbank Kölliken-Entfelden hat zusammen mit der Wirtefamilie Stirnemann-Burri einen Platz für neue Begegnungen erschaffen. In der Lounge, im Bistro oder im à la carte Bereich haben die Gäste und Kunden die Möglichkeit, ihre Bankangelegenheiten mit ihrem Kundenberater in diesen neuen Räumlichkeiten auf Terminvereinbarung zu besprechen.

Die Planung des Umbaus übernahm Brem + Zehnder AG aus Muhen. Kurt Zehnder und sein Team  planten die Modernisierung des Restaurants Postillion. Sie entschieden  bei der indirekten Beleuchtung, die Wandleuchte CUBO von RIBAG einzusetzen. Der kompakte Lichtkubus strahlt das Licht nach unten und oben. Dadurch entstehen dekorative Lichtakzente, welche zu der wohlfühlende Atmosphäre beiträgt. Zusätzlich ist die Leuchte durch die Bestückung von LED sehr wartungsfreundlich und langlebig.

Raiffeisen Träff

Ramstein Optik

In der Basler Altstadt befindet sich das renommierte Unternehmen Ramstein Optik AG, welches durch seine einladende Fensterfront auffällt.

Im Rahmen eines Umbaus wurden die Räumlichkeiten mit einem eigenen Raum für Sonnenbrillen und funktionale Sportbrillen erweitert. Die Realisation erfolgte mit dem Innenarchitekten Rolf Fischer aus Allschwil. Nebst einer stilvollen Präsentation des vielfältigen Brillensortiments spielte die wechselnde Inszenierung von Kunst und Kunsthandwerk eine zentrale Rolle.

Der eingesetzte LED-Strahler TWIST zeichnet sich durch seine Lichtqualität aus und fügt sich formal gekonnt in die räumliche Gestaltung mit Wellenelementen ein. Durch die raffinierte, schwenkbare Mechanik werden die edlen und sehr modernen Brillenfassungen professionell beleuchtet. Das schonende LED-Licht ist frei von Ultraviolett- und Infrarotstrahlen und ist für anspruchsvolle Lichtkonzepte perfekt geeignet.

Das Untergeschoss, in welchem sich die Messräume für Beratung und Sehtests befinden, wird mit filigranen SPINAled Anbauleuchten äusserst energieeffizient beleuchtet und sorgen für perfektes Licht in der modernen Architektur.

Ramstein Optik

VISION:R4

Mit dem neuen Modulhaus VISION:R4 hat Renggli AG, der innovative Holzbauspezialist aus Sursee, die verdichtete Bauweise neu definiert. Dank einem sehr hohen Vorfertigungsgrad werden komplett ausgebaute Raummodule in einer bisher unerreichten Ausführungsqualität innert wenigen Tagen bezugsbereit zu einem Wohnhaus zusammengebaut. RIBAG trägt als Modulhauspartner und Leuchtenlieferant einen wichtigen Beitrag zum Minergie-Standard des Hauses bei und schafft mit den eingesetzten Leuchten SPINAled und PUNTO eine angenehme Raumatmosphäre.

PUNTO beleuchtet in verschiedenen Grössen nebst Korridor auch die Loggia und den Eingangsbereich. Dies aufgrund des hohen Leuchtenschutzgrades, welches die Leuchte auch für Aussenanwendungen prädestiniert. SPINAled zeigt ihre vielseitige Einsatzweise im Schlaf- und Badezimmer, Treppenhaus und Küche. Der Energieverbrauch im Modulhaus wird durch den Einsatz von LED-Leuchten von RIBAG und einer intelligenten Gebäudesteuerung auf ein Minimum beschränkt.

VISION:R4

Anthropologisches Museum

In Mitte des Campus der Universität Zürich, befindet sich das zwanzig Jahre alte Museum der Anthropologie. Es zeigt die Evolution der Menschen und liefert Antworten auf die Fragen nach unserer Herkunft. Durch den bemerkenswerten Umbau ist es dem Atelier Peltier aus Olten gelungen, das Museum einladend und hell zu gestalten. In Zusammenarbeit mit dem Langenthaler Lichtplaner Bernhard Herzog wurde das Konzept für die Beleuchtung des 270m² grossen Raumes erarbeitet. Ziel war es, effiziente Leuchten mit einer hohen Lichtqualität und einer langen Lebensdauer einzusetzen. Der eingesetzte LED-Strahler TWIST ermöglicht die einzeln nachgespielten Szenen punktuell zu beleuchten und lässt sie durch eine hohe Farbwiedergabe lebensechter erscheinen. Der flexible und  wartungsfreie LED-Strahler TWIST war daher sehr von Vorteil. Zusätzlich konnte dank dem Einsatz von Stromschienen  die Lichtlösung flexibel realisiert werden.

Anthropologisches Museum

Daycare Center

Ein biopharmazeutische Unternehmen, mit Schweizer Niederlassung, hat seine Infrastruktur in Zusammenarbeit mit dem Architektenteam Flubacher-Nyfeler + Partner Architekten AG ausgebaut. Die neu geschaffene Kinderkrippe liegt in der benachbarten Freizeitanlage, welche an Grün- und Uferschutzzonen grenzt und somit für optimale Rahmenbedingungen sorgt.

Die für alle Mitarbeitenden nutzbare Krippe ist in drei Betreuungsgruppen mit je drei Gebäudeeinheinten aufgebaut. Jede Gruppe verfügt über einen grossen Gruppen-, Spiel- und Ruheraum, welche allesamt nach Süden ausgerichtet sind. Das Lichtplanungsbüro EE Design zeigt sich verantwortlich für die Planung mit KALA Pendelleuchten, welche für ein angenehmes Allgemeinlicht sorgen. Unterstützend von aussen wirkt der architektonisch intelligente Miteinbezug des Sonnenlichts.

Fotos: Tom Bisig

Daycare Center

Roche Bobois

In Wien entstand in einem jahrhundertalten, umfunktionierten Benediktinerkloster eine 320m2 grosse Filiale des französischen Möbelhauses Roche Bobois. Grosszügige Durchbrüche und eine abgestimmte Innenarchitektur schufen ein offenes, einladendes Raumkonzept, welches unterschiedliche Ansprüche an die Lichtplanung von Moritz Gieselmann stellte. Für die Führung durch die gesamte Ausstellung wurde SPINAstrip mit Kunstglas opal gewählt. Das klare, zurückhaltende Design von SPINAstrip, gekoppelt mit präziser Verarbeitung, ermöglicht die durchgehende Lichtlinie. Das Lichtband mit einer Länge von mehr als 30m verbindet fünf Räume. Als Ergänzung zum ruhigen Grundlicht wurde in der Galerie SPINAstrip mit Wallwasher eingesetzt, die Inszenierung der Möbel, Mauerpfeiler und der Schaufenster wurde mit HIT Strahler gelöst.

Roche Bobois

W°TRA Concept Store

In Samedan eröffnete ende 2012 der W°TRA Concept Store. Die helle, moderne Boutique konzentriert sich auf hochwertige Inneneinrichtungsgegenstände, ausgewählte Accessoires für die moderne Frau und modebewusste Kinderkleidung. Die in Weisstönen gehaltene Innenarchitektur wurde in enger Zusammenarbeit zwischen Ladenbesitzer, Ladenbauer und Lichtplaner konzipiert. Für die Ladeneinrichtung zeichnet sich Schumann Projekt aus Altenkirchen (D) verantwortlich. Die Beleuchtung wurde mit Futuraluce aus St. Moritz, langjähriger RIBAG-Fachpartner, umgesetzt.

Aufgrund der langen Betriebszeiten fiel die Leuchtenwahl auf den LED-Strahler TWIST, weil dieser eine hervorragende Energieeffizenz hervorbringt. Die hohe Lichtqualität, kombiniert mit der hochwertigen Verarbeitung, passt mit seinem reduzierten Design optimal in den W°TRA Concept Store. Dank seiner technischen Raffinesse, er ist 360° dreh- und 90° schwenkbar, kann man mit TWIST zudem auf die verschiedenen Verkaufsobjekte eingehen. Diese Flexibilität bietet einen hohen Komfort.

W°TRA Concept Store

Drogerie Salute

Wo früher eine Apotheke war, begeistert heute eine moderne Drogerie die Passanten in der Altstadt von Langenthal. Das Ladenlokal im denkmalgeschützten Altstadthaus wurde mit einem Beleuchtungskonzept bestehend aus 100% LED-Leuchten ausgestattet.

Für die Beleuchtung wurde der LED-Strahler TWIST eingesetzt. Dieser erfüllte die Anforderungen des Lichtplaners Bernhard Herzog an Energieeffizienz und Lichtfarbe. In der Drogerie Salute beleuchtet TWIST nebst der feilgebotenen Ware auch die Verkaufstheke und Bilder. Das Design der kompakten Leuchte fügt sich zurückhaltend in die Architektur ein. Der Raum, für dessen Innenarchitektur sich das Büro Blum und Grossenbacher verantwortlich zeigt, setzt mit einem Zusammenspiel von Beleuchtung und einem Farbkonzept von frischen Grüntönen und kühlem Anthrazit bauliche Akzente.

Drogerie Salute

Kindergarten Sierre

Mit dem Neubau des Kindergarten in der Unterwalliser Stadt Sierre/Siders im Rhônetal sind rund 200 Betreuungsplätze für Kinder entstanden. Die herausragenden Räumlichkeiten und die individuelle Betreuung im Kindergarten auf städtischem Raum haben eine starke Präsenz in der Gemeinde. Im grosszügigen Speisesaal, mit Ausblick auf einen kleinen Park, essen die Zwei- bis Zwölfjährigen gemeinsam.

Die Küche ist offen angelegt, so dass die Kinder bei der Essenszubereitung zusehen können. KALA‘s in Pendelanwendung leuchten den Essbereich mit direkter/indirekten Lichtverteilung aus und lassen sich dank dimmbaren DALI EVG‘s an die Umgebungshelligkeit anpassen. Die ausgezeichnete Energieeffizienz und der hohe Lichtkomfort machen KALA zum idealen Lichtobjekt für die gepflegte und repräsentative Architektur.

Kindergarten Sierre

Die Mobiliar

Die Mobiliar-Generalagentur Lenzburg bezog 2010 die Räumlichkeiten im Neubau Lenzportal. Der bahnhofsnahe Bau trägt das Minergie-Label. In enger Zusammenarbeit mit dem Inneneinrichtungsteam der Emo Innenarchitektur AG aus Langenthal hat RIBAG das Beleuchtungskonzept für das Versicherungsunternehmen erstellt. Ausgerichtet nach der Architektur des Objekts, fügt sich SPINAstrip spielerisch in die Büroräumlichkeiten ein und beleuchtet diese gleichmässig und effizient.

Die Systemleuchte mit Kunstglasprofil passt sich flexibel den Gegebenheiten vor Ort an, zum Beispiel in Form einer Eckverbindung, welche die Räume mit ununterbrochener Lichtführung optisch miteinander verbindet. Zur Fensterfront hin unterstützt SPINAstrip die Architektur mit ihrer Anordnung an die Kolonnade. In den Besprechungszimmern setzt die zweiflammige Leuchte SCIP stimmungsvolle Akzente.

Die Mobiliar

Nordahl Grieg Schule

Die Nordahl Grieg Hochschule ist ein neues und modernes Gebäude in Bergen, Norwegen. Rund 850 Studenten und 150 Lehrer nutzen die im Herbst 2010 fertiggestellten Räume. Die dynamische Architektur des 14‘000 m2 Bau‘s reflektiert Energie, Selbstbewusstsein und Frische. Das Hauptziel des Architekturbüros LINK war eine moderne und progressive Schule zu schaffen, welche in ihrer Ausstattung den Herausforderungen von morgen gewachsen ist.

Aus diesem Grund wurde bei der Beleuchtung grossen Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Im Speisesaal sorgen verspielt arrangierte SPINA Pendelleuchten für eine zeitgemässe, grazile Beleuchtung. Weitere SPINA Pendelleuchten, ausgerüstet mit Lochblechdiffusoren für blendfreies Arbeiten, hängen über den Tischen im Aufenthaltsraum. SPINA‘s reduzierte, stilvolle Form fügt sich zurückhaltend in die Architektur ein.

Nordahl Grieg Schule

Astra Platform Services

Die APS ASTRA Platform Services GmbH ist ein Unternehmen der SES ASTRA und beitreibt in Unterföhring bei München eines der modernsten Sendezentren Europas. Das neue Playout-Center ermöglicht es der APS, Fernsehsender und Produktionshäuser aus aller Welt effizient, sicher und mit modernster Technik zu betreuen.

Das Technikzentrum setzt nicht nur Massstäbe im Bereich modernster Broadcast-Technologie, sondern genügt auch höchst ökologischen Ansprüchen. Teil der nachhaltigen Bauweise ist das Lichtkonzept in der Sendeabwicklung. FLISC LED-Pendelleuchten sorgen für flächiges, direktes und indirektes Allgemeinlicht.

Die halbkreisförmig angelegten Arbeitsplätze werden zusätzlich von SQUARE Deckenanbauleuchten angestrahlt. SPINAquick punktet in den Durchgangszonen mit der Blende 35, welche gekonnt die Architektur akzentuiert.

Astra Platform Services